Support

Suchen Sie hier schnell & einfach nach Lösungen...
 
Hier finden Sie die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Allgemeines
Installation und Einrichtung
Linux Distributionen
HBCI-Sicherheitsmedien
Chipkartenleser
Daten in moneyplex

 
 
Hier finden Sie einfache Anleitungen für verschiedene Vorgänge.

Einrichtung Banken
Umstellung Bankzugänge
Weitere Anleitungen

 
 
Wenn Ihnen die Anleitung und die FAQ's nicht weiterhelfen konnten, wenden Sie sich bitte direkt an uns.

E-Mail-Support
Telefon Support

 
     

 

Am häufigsten gestellte Fragen

     
 
1.   Allgemeines
1.1   Warum ist HBCI-Internetbanking mit Chipkarte viel sicherer als mit Diskette?
1.2   Welche Vorteile bietet HBCI-Internetbanking gegenüber dem PIIN/TAN-Banking?
     
1.1    Warum ist HBCI-Internetbanking mit Chipkarte viel sicherer als mit Diskette?
 
    Der Nachteil der Sicherheitsdiskette besteht darin, dass deren Inhalt leicht kopiert werden kann. Die in der Datei enthaltenen privaten Schlüssel sind zum Schutz selbst durch ein Passwort verschlüsselt. Dabei besteht jedoch der Nachteil, dass dem Angreifer eine beliebige Anzahl von Entschlüsselungsversuchen und damit das Durchprobieren unbegrenzt vieler Passworte möglich ist. Ist das Passwort lange genug und durch zufällige Zeichen aufgebaut, so wird davon ausgegangen, dass das Durchprobieren zu lange dauert, um praktikabel zu sein. Jedoch vergeben viele Anwender zu einfach konstruierte Passwörter.

Im Rahmen von HBCI werden RSA-Prozessorchipkarten eingesetzt. Die gesamte Kryptographie wird in der Chipkarte selbst durchgeführt. die Schlüssel verlassen niemals das Medium. Es gibt schlicht keine Funktionen zum Auslesen der geheimen Schlüssel. Funktionen die nicht existieren können auch nicht angegriffen werden. Die Schlüssel werden initial vom Kryptoprozessor durch einen Zufallsgenerator in der Chipkarte selbst erzeugt. Es gibt somit auch keine Übertragung von geheimen Schlüsselteilen in die Chipkarte die belauscht werden könnte. Außerdem zerstört sich bei dreimaliger falscher PIN-Eingabe die Chipkarte selbst und ist anschließend unbrauchbar.

Wie Sie sehen ist die Chipkarte ein hoch sicheres Medium. Die Sicherheitsdiskette oder andere reine Speichermedien dagegen bieten zahlreiche Angriffspunkte und sind daher nur sehr bedingt sicher. Über unsere Internetseiten bieten wir HBCI-RSA-Prozessorchipkarten an, die die Aufnahme von bis zu 5 Bankzugänge ermöglichen.
 
   

Nach oben
 

1.2    Welche Vorteile bietet HBCI-Internetbanking gegenüber dem PIN/TAN-Banking?
 
    PIN/TAN-Banking verfügt weder über die hohe Sicherheit noch über den enormen Komfort von HBCI-Internetbanking. Hantieren mit einer TAN-Liste, das weder bequem noch zeitgemäß ist, gehört mit HBCI endlich der Vergangenheit an. Wir empfehlen Ihnen Ihre Konten umzustellen. Da der Zentrale Kreditausschuß (ZKA) für "unsichere" Übertragungswege wie das Internet aus sicherheitstechnischen Aspekten ausschließlich den sicheren Banking-Standard HBCI vorsieht.

Stellen Sie Ihre Konten auf den neuen HBCI-Standard um.
   

Nach oben